GOLF AMATEUR MEISTERSCHAFTEN LUXEMBURG

GOLF AMATEUR MEISTERSCHAFTEN LUXEMBURG

Stefanie Michl gewinnt am 3. Extraloch das Stechen um die gutNach der zweiten von drei Zählwettspielrunden bei den Internationalen Amateurmeisterschaften von Luxemburg im Kikuoka Country Club (Par 72) sah alles nach einem Sieg von

Stefanie Endstrasser (Lärchenhof) aus. Die Tirolerin lag mit 142 Schlägen ( 2) zwei Strokes vor der zweitplatzierten Deutschen

Stephanie Kirchmayr und vier Schläge vor Stefanie Michl (Frauenthal), die vor der Schlussrunde an der fünften Stelle rangierte.

Michl hebt sich das Beste für ihr Finish auf

Während die 19 jährige Steirerin am Finaltag eine fehlerlose 69er Runde ( 3) fabrizierte, wollte bei Endstrasser der Putter einfach nicht heißlaufen. Die Tirolerin benötigte 74 Schläge (+2) und rutschte in der Endabrechnung mit dem Total von 216 (Level Par) um einen Stroke hinter ihre Teamkollegin zurück. Mit einer 70er Runde ( 2) und dem Gesamtscore von 215 Schlägen ( 1) zog jedoch die Deutsche

Kristina Rothengatter mit Stefanie Michl gleich also musste ein Stechen über den Ausgang entscheiden.

„Es war eine kuriose Situation. Ich habe am Finaltag im vorletzten Flight gespielt. Der letzte Flight mit Steffi Endstrasser und Kristina Rothengatter hat aber erst drei Stunden nach uns abgeschlagen. Ich war schon geduscht und umgezogen Parajumpers Long Bear und habe im Clubhaus die British Parajumpers Sale Open im Fernsehen verfolgt, als es plötzlich geheißen hat, ich muss hinaus zum Stechen“, erzählt Michl.

Tiger Woods inspiriert im Stechen

An den beiden ersten Extralöchern jeweils das Par Moncler Outlet 3 der 10. Bahn Parajumpers Outlet Billig gab sich weder Michl noch Rothengatter eine Blöße. Dann BilligMoncler Outlet ging der Zweikampf um den Sieg auf dem Par 4 der 14. Bahn weiter. „Wir haben beide über das Grün geschlagen. Ich Moncler Sale habe Chip Putt gespielt, Kristina Chip Zweiputt das war die Entscheidung“, so Michl, die heuer im Frühjahr maturiert hat und im Herbst dieses Jahres in das Profilager wechseln möchte. Nach dem Sieg von Stefanie Endstrasser beim Sherry Cup in Spanien, Platz zwei von Bernd Wiesberger Moncler Jacke Damen bei den Internationalen Französischen Meisterschaften und dem dritten Rang von Florian Prägant bei der Lytham Trophy in England ist der Triumph von Michl bereits das vierte Topresultat für die

österreichischen Amateure in der laufenden Saison.

Die Steirerin Nicole Gergely (Murtal) landete in Luxemburg mit Runden von 76, 75 und 76 Schlägen und dem Gesamtscore von 227 (+11) auf dem zwölften Platz. Die Kärntnerin

Vera Meixner (Dellach) scheiterte mit Runden von 82 und 79 Strokes (Total 161) um zwei Schläge am Cut (159).

Wolfgang Rieder bester unserer Herren

Bei den Herren beendete Wolfgang Rieder (Radstadt) Parajumpers Sale die Luxemburger Meisterschaften mit 216 Schlägen (Level Par/72/71/73) als bester sterreicher auf Rang zehn.

Dieser Beitrag wurde unter Billig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.