das erste Mal mit guten Freunden im Hintergrund

das erste Mal mit guten Freunden im Hintergrund

Also, die kleine Vorgeschichte, damit man die Gründe für das spätere Geschehen etwas besser versteht. Unser Freundeskreis, setz sich aus 6 Personen zusammen, 3 Mädchen und 3 Jungs. Wir kennen uns schon langen seit dem Beginn der Grundschule um genau zu sein!

Mein Problem ist es immer gewesen, dass ich viel zu schüchtern bin um einen Freund zu finden. Oder eher den Mut nie gefunden hatte, wie die Mädchen von uns es sagten, mir einen zu besorgen g.

Genauso ging es auch einem Jungen aus unserem Kreis, der auch aus diesen Gründen noch Solo war. Nun, um weiter zu erklären, die anderen Jungs und Mädchen waren schon einige Zeit zusammen. Es ist heute auch noch normal, dass wir über alles reden wie auch zum Thema Sex. Dieser Junge und ich waren aber immer die etwas „Außenstehenden“, wir gehörten natürlich genauso dazu wie die anderen, aber wenn wir alle im Zug, Bus, ganz einfach Zuhause saßen oder durch die Strassen zogen. Waren wir die einzigen beiden die nie etwas zum Schmusen oder in den Arm nehmen hatten. Auch wenn die Stimmung es verlangte dass die Vier loslegten und über ihren Sex redeten, konnten wir nur innig zuhören, und über manche Dinge mitlachen. Dies fiel mir schwer und ich denke auch ihm. Das sahen natürlich auch unsere Freunde. Und wir bremsten dann ab und zu die Stimmung.

So, dies ein kleiner Einblick über die Verhältnisse. Gibt natürlich noch viele Beispiele, aber ich will nicht unbedingt einen Roman schreiben ; )

Nun zum hauptsächlichen Teil der zum „Ersten Mal“ gehört. Es war Billig Parajumpers Sale ca. im April des letzten Jahres (2001). Ich war noch 15. Er übrigens 16. Wir feierten den Geburtstag von einem der Mädchen unserer Gruppe. Da war auch viel Alkohol im Spiel, gehört eben dazu ; )

Wie immer waren wir die Einzigsten, Moncler Jacke Damen die nicht mitreden konnten, nur diesmal Moncler Sale vertiefte sich die Situation, in halbangetrunkenen Zuständen unterhielten wir uns, oder eher die anderen Vier, wie wir es schaffen können für uns noch in nächster Zeit mal einen Freund bzw. eine Freundin zu finden. Wir sollten doch auch bald mal, mitreden können in Sachen Sex. Wir wollten es ja beide, unser erstes Mal erleben. Er glaubte, ich sogar noch mehr als er ; ). Das wussten alle natürlich, wir redeten ja doch über alles.

Irgendwer sagte dann plötzlich „warum wir beide nicht in die Kiste hüpfen würden, unseren Spaß haben, und dann wenigstens mal einen Einblick gehabt zu haben“ Das mehr aus Moncler Weste Spaß, als aus Ernsthaftigkeit, mehr im der Rausch der Barcadi Flaschen die wir leerten. Wir sahen uns an, die anderen lachten im Rausch. Mehr fiel nicht über dieses Thema. An dem Abend wurde noch etwas diskutiert, aber wir begaben uns bald zu Bett. Ich weis nicht genau wie es ihm ging, aber während ich in meinem Schlafsack lag, und die anderen noch vor dem Schlaf gehen noch Liebe machen hörte, ihre Kuschelein usw. berlegte ich. sehr, sehr lange .

Und zwar genau über diesen „Scherz“. Ich sprach ihn am nächsten Tag darauf an. Ich fragte ihn, ob er sich noch an diesen „Scherz“ erinnern könnte, und was er dazu sagen würde. Er war ziemlich Parajumpers Sale Billig verwundert. Moncler Sale Verkauf Aber redete mit mir darüber. Wir entschlossen uns, das den anderen auch zu sagen, dass wir es doch einmal versuchen wollen. Es herrschte zuerst Stille, doch dann führten wir alle ein ernsthaftes Gespräch. Ich hatte ja auch viel darüber nachgedacht, ob dort nicht die direkte Liebe fehlte.

Ich meine wir „lieben“ uns ja alle, zumindest hab ich sie alle ganz doll lieb , doch ist dies eher freundschaftliche Liebe, oder war es das doch nicht, zumindest bei ihm?Um es etwas zu verkürzen, sollte es auch dazu kommen. Aber was die Sache noch heikler machte, dass die Vier dabei sein werden sollten. Ja, wir planten alles nun einmal gut. Das sollte für beide schön werden. Dafür gaben sich besonders unsere Freunde viel Mühe.

Sie sollten dabei sein, weil wir es zum Schluss dann auch gerne wollten. (alles ein wenig lang, deswegen kürze ich es noch ein wenig)

Wir waren uns in der Sache nicht so sicher, und hatten beide Angst das es nicht so klappen wird wie es sollte. Wie mit allem zuvor.

Wir suchten uns einen Tag aus, wo dies geschehen sollte. An diesem Tag, war ich aufgeregt. Sicher genauso viel wie er es auch war. Aber unsere Freunde schaukelten dies alles. Wir trafen uns alle schon früh, so als wenn alles normal wäre, war auch keine ganz so besondere Stimmung in der Luft. Sie richteten das Gästezimmer unserer Wohnung her. Haben die Matratzen, Kissen und alles andere was Weich und kuschelig ist zusammengetragen und in Billig Parajumpers Damen diesen Raum gesteckt. Kerzen und Teelichter waren später das einzigste was uns Licht schenkte. Leise romantische Musik flutete den Raum aus. Und das Zimmer wurde mit einem netten Parfüm ausgesprüht. Die Vier hatten sich genau abgesprochen. Die Mädchen redeten mit mir noch einmal, und die Jungs mit ihm. Sie gaben uns beiden noch einmal Tipps und schufen eine wirklich entspannte Atmosphäre. Wir beide wussten wir waren nicht alleine .

Alles rückte immer näher, ich bekam noch nette Unterwäsche angezogen, von einen der beiden Mädchen. Völlig normal begaben sich alle in den Raum. Alles lag bereit, eine schöne Weiche Ecke, eine Packung Kondome.

Wir setzten uns alle in die Kissen und dem anderen Zeug was dort so lag. War richtig gemütlich könnte man sagen. Wir hatten vorher abgemacht das alles nicht HopplaHopp gehen sollte, dass wir beide uns Zeit lassen mit allem. Es wurde noch etwas zu Essen geholt, Chips und etwas zu trinken, was die entspannte lange ziemlich krönte .

Es wurde noch viel geredet, nur wir beide waren meist etwas Still, eher in Gedanken.

War es denn nun wirklich richtig? Ich bemerkte auch schon zu diesem Zeitpunkt, das es mehr geworden war, als die freundschaftliche Liebe, besonders in dem Spaß den wir noch mal in der ganzen Zeit bis zu diesem Tag hatten. Nun, ich gehe mal schneller weiter .

Wir saßen noch eine Std. alle dort in die Kissen gekuschelt, bis ich sagte, „lasst es uns angehen“ und ihn dabei freundlich anlächelte, um ihn seine vielleicht auch noch letzte Angst oder Ungewissheit zu nehmen. Ich rutschte zu ihm und zog ihm sein Hemd aus. ( nebenbeigesagt, war es für uns nicht schlimm uns Nackt zu sehen. wir kannten uns alle nackt. Sei es im Urlaub vom Strand her. Von unseren Schwimmbad besuchen mit den darauf folgenden Sauna Abstechern oder einfach den wechseln von Nachtwäsche in Tageskleidung und umgekehrt) Dieser Punkt entfiel uns allen. Wir waren unter uns.

Ich zog ihm also sein Hemd aus, und sah seinen Oberkörper schon in dem schönen Kerzenlicht. Ja, es war wirklich mehr als nur Freundschaft, als ich ihm dann in die Augen sah, wusste ich dies. Wir legten dann abwechselt ein Teil nachdem anderen in einer relativ schnell folgenden Kette. Bis wir dann ohne etwas am Körper voreinander knieten, auf dem Weichen Untergrund.

Wir waren alle zusammen, alles schon durchgegangen, was dann folgen sollte war die Sache mit dem Kondom. Meine Freundinnen gaben mir ja schon Tage vorher Tipps und „übten“ es mit mir sogar an diversen Gegenständen ggg. Nachdem dies auch nach kurzer Zeit vollzogen Billig Parajumpers Herren war und ich meinen ersten Kontakt mit ihm in dieser Form hatte, folgte ein Schritt nachdem anderen. Unsere Freunde saßen einfach schweigend daneben, und gaben bei entschiedenen Punkten ihre Unterstützung wie bei dem des „ersten Eindringens“.

Sonst hielten sie sich zurück und fielen mir zumindest nicht viel weiter auf. Genaueres will ich nun nicht eingehen ; ). Ich kann nur sagen, das es trotz erster Probleme sehr schön für mich und ihn geworden ist. Es dauerte zwar nur kurze Zeit nachdem er langsam „loslegen konnte“ und auch schon bald fertig war, aber diese Zeit war für mich lange und wundervoll.

Als er sich dann doch etwas erschöpft neben mich hinfallen lies. Drehte ich mich wie aus Reflex zu ihm und Küsse ihn das erstemal g ( Schon komisch, der erste Kuss nach dem ersten Mal )

Darauf hin konnten sich die anderen ihrem Schweigen nicht mehr unterbrechen, und klatschten etc. Wir alle lachten, was sind wir doch verrückt

An dem Abend wurde er von den anderen immer als der “ Super Fi “ ausgerufen. Wir feierten noch ein wenig mit etwas Alkohol, und ich lag den Rest der Nacht mit ihm Arm in Arm. Es war die erste Nacht, wo alle einschliefen, und ich nicht alleine war in meinem Schlafsack, sondern in den Armen einer Person die ich seitdem her Liebe, lag.

Dieser Beitrag wurde unter Billig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.