Ambulante und stationäre Palliativversorgung

Ambulante und stationäre Palliativversorgung

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung Billig Parajumpers Damen (SAPV)

Seit 2007 haben gesetzlich Krankenversicherte das Moncler Outlet Recht auf eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung. Sie soll es unheilbar erkrankten Menschen mit einer Canada Goose Sale begrenzten Lebenserwartung und einem hohen Betreuungsaufwand Billig Moncler Jacken ermöglichen, würdevoll zu Hause zu sterben. Bei dieser Form der Moncler Sale Palliativversorgung wird der Betroffene von einem sogenannten Palliative Care Team aus Billig Parajumpers Herren ausgebildeten Palliativmedizinern und Pflegekräften mit der Billig Parajumpers Outlet Weiterbildung Canada Goose Jacke zum Palliativpfleger betreut. Jeder Patient erhält einen individuellen Behandlungsplan, das Team der SAPV ist rund um die Uhr erreichbar. Die Betreuung wird meist durch Seelsorger und Therapeuten ergänzt. Voraussetzung für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung ist, dass ein Arzt sie verschreibt. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten. Ziel der Behandlung auf einer Palliativstation ist es, den Patienten zu stabilisieren und anschließend wieder nach Hause, in ein Pflegeheim oder ein Hospiz zu entlassen. Versorgt werden die Betroffenen auch hier durch ein multiprofessionelles Team aus Palliativmedizinern, Palliativpflegern, Seelsorgern, Sozialarbeitern, Psychologen und oft auch ehrenamtlichen Helfern.

Dieser Beitrag wurde unter Billig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.